top of page

RAVING SNOWFLAKES

Der Arbeitgeber lädt zum Weihnachtsessen ein, dein Yogastudio zum Rave! Am 16. Dezember war es wieder so weit: Ein Rückblick in Bildern.


Icequeen
Flyer "Snowflakes" Frontpage

Unsere Begeisterung für Raves haben Ed und ich vor zwei Jahren am Boom Festival entdeckt. Wir waren fasziniert davon, wie man sich in der Musik verlieren und wiederfinden kann und wie sich eine grosse Menschenmenge gemeinsam im Rhythmus vereint. Dieses wunderbare Erlebnis wollten wir mit unserer Community hier im Yogastudio teilen. "Snowflakes" war nach

"Fairyland" und "Feathers" unser dritter Rave.


Laserherzen, Nanoleafs und LEDs zur Gallerie.


Dank Chris, einem Boom-Crew-Mitglied, konnten wir verschiedene neue Lichteffekte in unser Party-Setup integrieren.


Gechilled in der Gallerie oder im Netz.


In der Gallerie erholte sich das Partyvolk mit guter Konversation, Lebkuchen, Sandwiches, Chips und Apfelschnitzen - oder behielt vom Netz aus die Tanzfläche im Auge.



Wir waren von den Outfits unserer Gäste begeistert! So viel Kreativität und Spass. Mit euren tollen Ideen zum Motto habt ihr viel zur coolen Atmosphäre beigetragen. Herzlichen Dank dafür! Hier ein paar der "Snowflakes":


Vom Millenial Snowflake Chris zu Mike a.k.a. Lord Snow.


Von 18:00 bis 20:30 legte unser "Resident DJ" Mauro chillige Elektro-Beats auf. Wir haben Mauro gefragt, und er meinte, wir dürften ihn Resident DJ nennen. Danke Mauro! Im richtigen Leben ist er übrigens als DJ Momo bekannt.




Ab 20:30 heizte Ed den Snowflakes mit unserer Psy-Trance-Playlist ein. Falls du sie dir nochmals anhören magst, findest du sie auf Youtube Music:



Raving Snowflakes.


Ab 22:00 ging's dann so langsam in die Cool-Down-Phase, um 23:00 kehrte Nachtruhe ein. So mache "Schneeflocke" machte sich bereit für den nächsten Tag auf der Scheepiste. Zum Glück war das dank alkoholfreier Party und viel Schlaf nach durchtanztem Abend kein Problem :)


Ed und ich waren schon bereit, uns von unseren letzten Partygästen zu verabschieden, als Lubo und Jiyngi mich mit dem "besten Schokoladenkuchen der Schweiz" - der kommt anscheinend von Sprüngli (keine bezahlte Werbung) - und einem Geburtstagsständchen alà Marylin Monroes "Happy Birthday Mr(s) President" überraschten. Frisch freudig stimmten zu meiner Verlegenheit alle mit ein.


Zur Erinnerung: Der Rave war echt keine Geburtstagsparty - wie ich bei fast allen Einladungen mehrfach wiederholt hatte und dabei sicher stellte, dass jede/r wusste, dass es mein 40ster sein würde.


Trotzdem danke nochmals allen, die meine Beteuerungen, es sei KEINE Geburtstagsparty (war's wirklich nicht) ignoriert und diesen Abend zu einem ganz besonderen für mich gemacht haben. Wer sich überigens bei der nächsten Yogastunde wundert, warum kleine nackte Männchen ihnen aus ihrem Versteck in den Zimmerpflanzen auf den Hintern starren, die können sich an Laura und Phibs wenden. Sie fanden, dass sowas in ein anständiges Yogastudio gehört und vermachten mir vier kleine nackte Stalker zum Geburtstag. Danke :)


Kaum verliessen die letzten Gäste die Party, wandte sich Ed zu mir um: " What can we improve for the next party? I think we'll need more smoke machines." Meine Antwort: "Can we make the smoke look like a waterfall cascading down between the plants from the gallery?"


Wir haben also schon so die eine oder andere Idee, wie wir unseren nächsten Rave noch besser machen können. Wir fragen uns aber auch, was dir dazu einfällt. Falls du eine Idee für die nächste yogapeople Party hast, würden wir uns über deinen Input freuen!


Wenn du bei unserem nächsten Rave dabei sein möchtest, dann reserviere dir schon mal den 30. März 2024. Über unseren Newsletter Ende Januar wirst du mehr darüber erfahren.


Herzlichen Dank an alle unseren fantastischen Gäste! Wir hatten einen energiegeladenen gemeinsamen Abend zusammen - und dank euch haben wir einen neuen Mitbewohner:


Glitter! Er ist nicht mehr aus unserem Leben noch aus unserem Studio wegzudenken ;)

120 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page